Die leckerste Wurst braucht auch eine Basis, egal ob Nudeln, Brot oder Reis und Kartoffeln – irgendwas gehört dazu, irgendwo gehört die Wurst drauf, drunter, dran oder rein. Was wäre unser Angebot also ohne eine Beilage?

Vielleicht mögen Sie auch lieber direkt fertige Beilagen? Leckeren Kartoffel- oder Nudelsalat zum Beispiel? Oder feine Salzkartoffeln. Oder vielleicht sogar mondäne Knödel? Haben wir auch alles. Schauen Sie mal hier:

Als Beilage (auch Beigabe) bezeichnet man Bestandteile von Gerichten. Sie geben einem Gericht neben der Zubereitungsart den bestimmenden Charakter. Damit ist Beilage der Gegenbegriff zur Hauptzutat, die oft aus Fleisch oder Fisch besteht.

Beilagen mit Kartoffeln

Ob gekocht, gebraten oder aus dem Ofen – Kartoffeln sind nicht nur lecker, sondern auch sehr vielseitig. Klassische Beilagen sind Kartoffelpüree, Pommes Frites oder Bratkartoffeln. Auch die Klassiker lassen sich aufpeppen: Wie wäre es mal mit Kartoffelpüree mit Wasabi oder Süßkartoffelpommes? Auch mit Kräutern wie Thymian oder Rosmarin kannst du deinen Beilagen eine besondere Note geben.  

Beilagen mit Gemüse

Gedünstetes Gemüse ist leicht bekömmlich und passt daher gut zu schweren Fleischgerichten. Salate müssen kein Dasein als Vorspeise fristen, als Beilage harmonieren sie ebenfalls gut zu deftigen Gerichten. Gemüse vom Blech macht sich im Ofen praktisch von selbst, mit verschiedenen Kräutern köstlich abgeschmeckt stiehlt es der Hauptzutat fast die Show!

Beilagen mit Reis, Couscous & Co.

Der gesunde Sattmacher Reis passt zu Gemüse, Fisch und Fleisch, zum Beispiel mit Lauchzwiebeln verfeinert oder als Risotto. Eine leckere Alternative ist Couscous, das hervorragend zu Geflügel, gedünstetem Gemüse oder Currys passt. Polenta wird aus Maisgries hergestellt und hat eine breiige Konsistenz. Du kannst daraus aber auch Bällchen oder eine Tarte zaubern. 

Beilagen mit Nudeln

Oftmals spielen Nudeln die Hauptrolle in einem Gericht, doch auch als Beilage sind sie ein Highlight – zum Beispiel als herzhafte Nudelnester. Spätzle mögen natürlich nicht nur die Schwaben! Der Nudelklassiker passt gut zu Fleisch und ist selbstgemacht besonders lecker.

Nach oben